Aknebehandlung

Strahlend schöne Haut ist das Ziel jedes Aknepatienten und mit der richtigen Aknebehandlung, muss dies kein weit entfernter Traum sein.

Jedoch kommt es auf die richtige Behandlung der Akne an, weswegen wir dir hier einige der besten Behandlungswege gegen Pickel und Mitesser zeigen.

Generell gilt: Einen Hautarzt aufsuchen

Sofern du nicht nur an einer leichten Form der Akne leidest, sollte der erste Schritt der Behandlung immer in einem Arztbesuch bestehen. Denn nur ein ausgebildeter Hausarzt besitzt die Mittel und Wege deine Haut konkret zu untersuchen, um herauszubekommen was ihr fehlt oder was man tun kann, damit der Traum von strahlend schöner Haut immer näher rückt.

Formen der Aknebehandlung:

Antibiotika:

Bei Akne soll Antibiotika die Bakterien bekämpfen, welche für den Entzündungsprozess einer schon entstandenen Wunde eine entscheidende Rolle spielen. Insofern verhindern viele Antibiotika gegen Pickel das besiedeln von schon entstandenen anfälligen Hautstellen. Außerdem wirken Antibiotika in diesem Zusammenhang oft Entzündungshemmend und wirken einer möglichen Verhornungsstörung entgegen.

Jedoch sollte man gerade den Einsatz von Antibiotika vorher genauestens abwägen, da es zu einigen Nebenwirkungen kommen kann und zum Beispiel auch die Verhütungswirkung einer Antibabypille gestört werden könnte. Insofern sollte man genauestens mit dem Arzt besprechen, ob die Einnahme von Antibiotika notwendig ist oder es nicht bessere Aknebahndlungsmöglichkeiten gibt!

Benzoylperoxid (BPO):

Benzoylperoxid  wirkt, wie vielleicht schon durch den Namen ersichtlich, als Oxidationsmittel stark antibakteriell. So gibt es verschiedene Benzoylperoxid-Präparate in wiederum verschiedenen Anteilen von 2,5 bis 10 Prozent zu kaufen.

Jedoch verspricht ein größerer Benzoylperoxid-Anteil nicht auch gleichzeitig eine bessere Aknebehandlung, sondern kann eher zu schwachen bis starken Hautirritationen führen, auf die man sicherlich verzichten kann, weswegen man immer erst mit einem geringerem BPO-Anteil anfangen sollte. Zudem treten in ungefähr 10 Prozent aller Fälle kontaktallergische Reaktionen auf, worauf hin die Behandlung mit Benzoylperoxid unbedingt abgebrochen werden sollte.

Lichttherapie

Eine mögliche Lichttherapie zur Behandlung von Akne ist sehr umstritten und durch die immer größere Gefahr von Hautkrebs und anderen Gefahren die durch zu viel Sonnenkonsum und vor allem UV-Strahlung entstehen können wahrscheinlich auch nicht sehr empfehlenswert.

Weitere Möglichkeiten der Aknebehandlung findest du in unserem Hausmitteln gegen Pickel Artikel.



PS: Für viele Besucher sind diese Bücher gegen Akne & Pickel eine wahre Hilfe.