Gesichtsmasken

Gesichtsmasken können ein guter Weg sein, Unreine Haut oder sogar Pickel und andere Probleme der Haut loszuwerden.

Nur sollte man nicht vergessen, dass Gesichtsmasken gegen Pickel angewandt nicht die Ursachen bekämpfen, sonder meist nur gegen die Symptome der unreinen Haut helfen.

Jedoch bedeutet dies auch nicht, dass man Gesichtsmasken überhaupt nicht anwenden sollte.

Man sollte nur nie auf Gesichtsmasken als Wunderheilmittel hoffen, denn selbst wenn eine Gesichtsmaske gegen Pickel und Akne hilft, müsstest du diese Gesichtsmaske wahrscheinlich alle paar Tage oder Wochen wieder anwenden!

Was natürlich immer noch toll ist, da wenn die Gesichtsmaske hilft, sie die Pickel weg oder zumindest weniger werden lässt, aber das Ziel einer rundum natürlichen Akne Behandlung sollte immer sein, Akne vollkommen aus deinem Leben zu verbannen.

Gesichtsmasken selber machen:

Ei-Honig-Gesichtsmaske
Ein Eigelb, einen Teelöffel Olivenöl und einen Teelöffel Honig ineinander vermengen. Das Gesicht reinigen und die Maske ca. 20 Minuten einwirken lassen und danach vorsichtig mit warmen Wasser abwaschen.

Heilerde-Gesichtsmaske
Zwei Esslöffel Heilerde in eine kleine Schüssel geben und solange Wasser dazugeben, bis ein breiartiges Gemisch entsteht. Dieses Gemisch dann sanft auf die Haut auftragen und rund 30 Minuten einwirken lassen, um es danach sanft abzuspülen.

Honig-Hefe-Gesichtsmaske
Zwei Teelöffel Honig mit 4 Esslöffel lauwarmer Milch und einem halben Würfel Hefe solange verrühren bis sich eine streichfähige Masse ergibt, die du auf deine Haut auftragen kannst. Die Maske dann auf dein Gesicht auftragen und ca. eine Virtelstunde einwirken lassen, bis sie hart geworden ist, danach alles mit heißen Wasser abwaschen.

Tipps zum Gesichtsmasken selber machen:

Damit man die Haut mit Gesichtsmasken wirklich pflegt anstatt zu schaden, solltest du noch die folgenden Dinge beachten, um einen erfolgreichen Start mit deinen eigenen Masken hinzulegen:

  • Bevor du die Gesichtsmaske auf deine Haut aufträgst, solltest du sie unbedingt noch einmal gründlich davor reinigen, damit auch alle Pflegesubstanzen in die Haut eindringen können und nicht der Effekt einer Maske auf der Strecke bleibt, weil die Poren mit Make Up verstopft sind.
  • Zudem solltest du immer auf alle Öffnungen achten, als ob Nasen, Mund und vor allem den Augenöffnungen, denn gerade die Augen sind sehr sensible und sollten gegebenenfalls lieber ausgespart werden.
  • Am Besten ist es immer nur frische Produkte für deine Gesichtsmaske zu verwenden, denn nur frische Produkte enthalten noch alle Nährstoffe und Vitamine, die für deine Haut wichtig sind.
  • Als letztes gilt es nicht die vorgegebenen Einwirkzeiten überzustrapazieren, denn auch wenn man sich für die Gesichtsmaske viel Zeit nehmen und sich dabei vor allem entspannen sollte, macht es sich schlecht wenn man die Maske danach nicht mehr richtig abbekommt.

Wie bei allen Behandlungen gegen Akne Pickel und unreine Haut kommt es immer darauf an alles selber auszuprobieren und in diesem Fall auch Gesichtsmasken.
Da dir keiner sagen kann, wie diese oder jene Gesichtsmaske für deinen Hauttyp funktioniert.

So kann die eine Gesichtsmaske bei der einen Person wunder bewirken, bei der anderen Person führt die gleiche Gesichtsmaske aber zu gar keinem Erfolg oder sogar zu Verschlechterungen.

Deswegen Probieren geht über Studieren, auch bei Gesichtsmasken.



PS: Für viele Besucher sind diese Bücher gegen Akne & Pickel eine wahre Hilfe.