Isotretinoin

Isotretinoin ist ein Arzneistoff der im Jahr 1982 von der F. Hoffmann-La Roche AG kurz Roche unter dem Namen Accutane auf den Markt gebracht wurde und in Deutschland und Österreich vor allem auch unter dem Namen Roacctuan bekannt ist.

[Weitere Informationen zu Isotretinoin im Artikel zu Roaccutan lesen]

Isotretinoin wird vor allem zur Therapie und Behandlung von Akne verwendet, jedoch kommt es auch zur Behandlung von Schuppenflechte, Rosacea (Kupferrose) und einigen anderen Hauterkrankung zum Einsatz.

Aufgrund der vielen und erheblichen Risiken und Nebenwirkungen wird Isotretinoin jedoch nur in schweren Fällen verschrieben, oder sollte verschrieben werden.  So sollte man genau aufhorchen, wenn ein Arzt einem ein Medikament mit Isotretinoin verschreiben will, bevor nicht schon andere Therapieformen und Mittel gegen Akne und Pickel ausprobiert hat.

Da es sich bei Medikamenten mit Isotretinoin um verschreibungspflichtige Medikamente handelt und sie eigentlich nur verwendet werden sollten, wenn ansonsten nichts mehr hilft.

Nebenwirkungen von Isotretinoin:

Die systematische Behandlung mit Isotretinoin führt zu einer Austrocknung der Haut und Schleimhäute, was vor allem für Kontaktlinsenträger unangenehm werden kann, da die Augen oft sehr trocken werden.

Weiterhin kann die Behandlung mit Isotretinoin zu weiteren unerwünschten Nebenwirkungen wie Depression und Libido-Verlust führen und man sollte auf mögliche Komplikationen bei der Einnahmen von anderen Medikamenten vorbereitet sein, weshalb es gilt, sich hier besonders zu informieren und bei jedem Arzt- oder Apothekenbesuch mit anzugeben, dass man gerade Isotretinoin verwendet.

Außerdem sollte Isotretinoin nie während der Schwangerschaft verwendet werden, da es zu Missbildungen des Ungeborenen Kindes führen kann.

Weitere Infos zu dem Thema findest du im Roaccutan Artikel.



PS: Für viele Besucher sind diese Bücher gegen Akne & Pickel eine wahre Hilfe.